*
Logo
blockHeaderEditIcon
Gewerbe-Forum Böblingen
Menu
blockHeaderEditIcon
Slider
blockHeaderEditIcon

Arbeitstreffen des Gewerbe-Forum Böblingen bringt neue Aspekte in die Businesswochen 2018

Dienstagabend trafen sich die Aktiven verschiedenster Gewerbevereine in und um Böblingen, um das Programm der Businesswochen 2018 mit zusätzlichen Highlights zu erweitern. Das Gewerbe-Forum Böblingen hatte dazu ins Restaurant des neuen V8 Hotels geladen. Simeon Schad und sein Team lieferten dazu die perfekte Technik und sorgten sich um das leibliche Wohl der „Denker“.


Im Mai war die Entscheidung gefallen, dass sich die Gewerbevereine und ihre Mitglieder bei den Businesswochen 2018 engagieren und mit einem vielfältigen Angebot aus den Reihen ihrer Mitglieder das Programm bereichern wollen. So kamen neben den Böblingern auch die Kreativen aus Holzgerlingen und Schönaich, um die Ideen auf den Punkt zu bringen, mit einem Arbeitstitel zu versehen und die Akteure der Veranstaltungen zu benennen.
Mit einer unglaublichen Dynamik und in freundschaftlicher Weise wurden miteinander Konzepte entwickelt und Ideen des einen von anderen aufgenommen und weitergesponnen bis eine runde Sache daraus wurde. Im Zusammenspiel brachten so Volker Siegle, Initiator der Businesswochen, und Berit Erlbacher, Vorstandsvorsitzende des Gewerbe-Forum Böblingen,  insgesamt sechs konkrete Veranstaltungen zu Papier.

So darf man sich auf einen Abend der „Kultourmacher“ freuen, die Thorsten Strotmann auf die Bühne holen, oder eine „bewegte“ Vernissage im Art Atelier 21, wo sich Kunst, Tanz und Genuss vereinen werden. Im Kunstverein Böblingen am Schlossberg wird Dr. Günter Baumann zum Thema Kunst in Unternehmen seine Sichtweise darlegen. Das Alte Amtsgericht stellt seine kleine und heimelige Bühne samt Klavier als Lokation zur Verfügung und auch sonst weitet sich der Kreis der Veranstaltungsorte und Themen. Kunst , Kultur, Musik, das gesprochene Wort oder der Text in seiner Eigenart bilden zusammen neue Konvergenzen und laden auch die Generation der Schüler zu interessanten Themen ein. So wird über die passende Kleidung für das Vorstellungsgespräch ein heiterer Abend mit praktischen Tipps und prominenter Besetzung das Programm ergänzen. „Kein Vortrag, sondern anziehen, probieren und sehen ist angesagt. Im Tun liegt die Kraft. Nachhaltigkeit und Magie vor, im und mit dem Publikum werden ebenfalls einfließen. Mehr wird aber noch nicht verraten.

„ Ein grenzenlosen Miteinander haben wir heute in Reinkultur erlebt“, so fast Erlbacher den Abend zusammen. „Genau so soll es sein. Netzwerken und dadurch den eigenen Horizont erweitern, neue Möglichkeiten erschließen und gemeinsam wachsen.“
„ Wir haben viele und sehr unterschiedliche Veranstaltungen kreiert, sodass wir mit einem großen Blumenstrauß an neuen Formaten bei den Businesswochen im Oktober an den Start gehen können,“ strahlt auch Volker Siegle am Ende des Abends. Mit einer dicken Rolle an vollgeschriebenem Papier unter dem Arm verlässt er das Treffen, das auch nach dem offiziellen Teil nicht enden will. In kleinen Grüppchen geht es noch weiter, Einladungen werden ausgesprochen und eines ins klar. Man will sich näher kennen lernen, miteinander arbeiten und sich gegenseitig ergänzen.
Genau so soll es sein. Netzwerken und dadurch den eigenen Horizont erweitern, neue Möglichkeiten erschließen und gemeinsam wachsen.

In den nächsten Wochen werden nun die Veranstaltungen auf die Website www.businesswochen.com eingearbeitet. Wer also neugierig ist, kann sich dort bereits jetzt schon über die aktuellen Veranstaltungen informieren. „Es ist eine Website, die nun Woche für Woche wachsen wird. Zuerst kommen die Titel und die Tage hinein. Dann die Beschreibung, eine Kurzvita der Akteure, Bilder  und schließlich Veranstaltungsort und Zeit. Das Programmheft wird Ende Juli erstellt und bis dahin ist alles im Fluss,“ so erklärt Siegle das weiter Vorgehen.

Das schreibt die SZBZ dazu ►

 

Facebook Twitter Google+ LinkedIn Xing
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail